Platonische Beziehung definieren

November 26, 2022

6 min read

Im Laufe ihres Lebens erlebt eine Person verschiedene Arten von Beziehungen. All diese einzigartigen Bindungen fügen Ihrem Alltag eine neue Dimension hinzu. Eine der weniger verbreiteten Beziehungen sind platonische Beziehungen oder platonische Liebe. Dieser Artikel konzentriert sich auf Definition platonischer Beziehungen und diskutiert die verschiedenen Aspekte solcher Beziehungen im Detail.

Was ist eine platonische Beziehung?

Das Konzept der platonischen Beziehung und ihr Name leitet sich von den Schriften des antiken Philosophen Plato ab. Platon verwendete jedoch nie das Wort „platonisch“ in seiner Arbeit (da er es in seiner Benennungspraxis nicht verwendete); das Konzept kam von seinen Theorien. Platon glaubte, dass eine solche Liebe den Menschen helfen könnte, ein göttliches Ideal zu erreichen, aber der moderne Sprachgebrauch betont die Freundschaft zwischen engen Freunden. Im Allgemeinen tritt platonische Liebe auf, wenn zwei Menschen eine besondere Beziehung haben. Sie kümmern sich umeinander und respektieren einander, stützen sich in guten wie in schlechten Zeiten aufeinander und teilen ähnliche Interessen und Werte, sind aber nicht romantisch involviert . Eine platonische Freundschaft ist das Gegenteil einer sexuellen oder romantischen Beziehung. Der Begriff wird oft nur für Unternehmen unterschiedlichen Geschlechts verwendet, kann aber auch für gleichgeschlechtliche Freundschaften gelten

Warum haben Menschen platonische Beziehungen?

Es gibt keinen festen Grund, warum Menschen in eine platonische Beziehung geraten. Die Leichtigkeit und der Komfort solcher Beziehungen bieten die Intimität, die Menschen brauchen, ohne Ballast, was es einfacher macht, in solche Bindungen zu gleiten. Jeder möchte so verstanden und akzeptiert werden, wie er ist. Platonische Beziehungen helfen Menschen, sich zu fühlen, als hätten sie jemanden, der versteht, wie sie denken. Als reine Form der Liebe umfasst diese Art der Intimität spirituelle und emotionale Aspekte, die es Menschen ermöglichen, aufzublühen, emotionale Stabilität zu finden und ihr Wohlbefinden zu verbessern. Menschen mit platonischen Bindungen haben eine besondere Art von Beziehung, weil sie nicht viel voneinander erwarten, außer sie selbst zu sein und einfach gute Freunde zu sein. Es ist nicht wie bei romantischen Beziehungen, wo man jedes Kästchen auf der Wunschliste des Partners ankreuzen muss. Und sie müssen sich nicht beweisen, um die Person zu beeindrucken

Was ist der Unterschied zwischen einer romantischen und einer platonischen Beziehung?

Die Liebe zu einem Partner unterscheidet sich von der Liebe zu einem besten Freund. Hier diskutieren wir den Unterschied zwischen einer romantischen und einer platonischen Beziehung:

  • Es ist weniger wahrscheinlich, dass Konflikte auftreten, wenn eine Person jemanden platonisch liebt. An den Kämpfen sind weniger Einsätze beteiligt. Kompromisse sind jedoch entscheidend für eine Beziehung, wenn sie romantisch ist. Die Einsätze hier sind höher. Romantische Paare neigen dazu, ihre Aktivitäten zu überprüfen und sind im Allgemeinen am glücklichsten, wenn sie sich gegenseitig glücklich machen
  • Menschen, die eine platonische Beziehung teilen, neigen dazu, unverblümt mit diesen Menschen umzugehen. In der romantischen Liebe berücksichtigen sie die Gefühle ihres Partners , was nicht bedeutet, dass sie ihren Partner belügen. Alternativ könnten sie problematische Nachrichten an die emotionalen Bedürfnisse oder Muster ihrer Partner anpassen.
  • Romantische Liebe neigt stark zu körperlicher Intimität (sexuell oder auf andere Weise), während platonische Liebe eine Form der Freundschaft ohne Romantik oder Sex ist.
  • Platonische Liebe ist normalerweise solide, unerschütterlich und bedingungslos. Andererseits neigen romantische Beziehungen dazu, sensibler, emotionaler, leidenschaftlicher und zärtlicher zu sein.
  • Obwohl die platonische Liebe bestehen bleibt, etablieren Sie eine langfristige Verpflichtung, in den meisten Dynamiken zusammenzubleiben, egal was passiert. Paare, die ihre Leidenschaft und Hingabe an die Welt erklären, indem sie heiraten, nehmen jedoch ein buchstäbliches Gelübde „bis dass der Tod uns scheidet“ ab.

Die Bedeutung platonischer Beziehungen!

Platonische Freundschaft kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen eine wesentliche Rolle in unserem Leben spielen und uns emotional, sozial und körperlich beeinflussen. So geht’s: Emotionales Wohlbefinden und Entwicklung. Platonische Freundschaften sind häufig die erste Art von Beziehung, die wir außerhalb familiärer Beziehungen eingehen. Sie lehren uns, wie man sich um jemanden kümmert, der kein Familienmitglied ist, stellen eine Verbindung zur Außenwelt her und vermitteln uns ein Gefühl der Zugehörigkeit und Bestimmung. Eine andere Sichtweise. Wir alle haben unsere Perspektiven auf die Welt, aber die von jemand anderem zu hören, kann eine ganz andere Perspektive bieten. Ein Kumpel kann einen unvoreingenommenen Standpunkt vertreten, besonders wenn der Freund vom anderen Geschlecht ist. Es gibt verschiedene Lebensumstände, die Damen und Herren unterschiedlich sehen. Motivation. Wir alle haben Ziele, die wir erreichen wollen, aber es kann manchmal eine Herausforderung sein, dorthin zu gelangen. In diesen schwierigen Zeiten können Freunde eine Quelle der Unterstützung und Ermutigung sein. Langlebigkeit . Platonische Liebe, wie ein bester Freund aus der Kindheit, den du dein ganzes Leben lang kennst, kann immer da sein. Gemeinsam aufzuwachsen hat eine ewige Verbundenheit hervorgebracht, auch wenn man auseinanderwächst und getrennte Wege geht.

Wie definieren Sie die Parameter Ihrer platonischen Beziehung!

Wie bei jeder anderen Beziehung sollten wir die Parameter einer platonischen Beziehung definieren. Es ist wichtig, dass sich keine Partei in einer Freundschaft unwohl oder ausgenutzt fühlt.

  1. Zögern Sie nicht, Ihre Freunde wissen zu lassen, wenn Sie beschäftigt oder müde sind. Testen Sie nach und nach, was für Sie funktioniert, fühlen Sie Ihre Kumpels und beobachten Sie, wie sie reagieren. Sie sind vielleicht nicht gut mit dir befreundet, wenn sie deine Grenzen nicht mögen.
  2. Ist es nicht wahr, dass es bei Freundschaft nur ums Teilen geht? Diese Komponente von Unternehmen kann manchmal auch schwierig sein. Wenn sie sich ständig Geld oder andere Gegenstände wie Kleidung leihen und diese nicht zurückgeben, ist es an der Zeit, sich ihnen zu nähern oder ruhig mit dem Verleihen aufzuhören.
  3. Von Informationen erzählen – – niemand mag einen Freund, der seine Geheimnisse denen preisgibt, die es nicht wissen müssen. Jeder hat hier andere Maßstäbe, also stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wie Sie von einem Freund behandelt werden möchten, und haben Sie keine Angst, es zu sagen, wenn Sie mit etwas nicht einverstanden sind.

Fazit :

Es ist wichtig, eine ehrliche und offene Beziehung zu pflegen, auch in platonischen Beziehungen. Lassen Sie sich von Ihrem platonischen Freund, so vital er sich auch fühlen mag, nicht unter Gas setzen. Haben Sie das Gefühl, dass Ihre platonische Beziehung giftig wird und Ihre geistige Gesundheit beeinträchtigt? Holen Sie sich professionelle mentale Hilfe .

X

Make your child listen to you.

Online Group Session
Limited Seats Available!