Ein Leitfaden zur Neurotherapiebehandlung für eine bessere Gesundheit des Gehirns

Mai 28, 2022

7 min read

Avatar-Foto
Author : United We Care
Ein Leitfaden zur Neurotherapiebehandlung für eine bessere Gesundheit des Gehirns

Neuropathie ist eine Erkrankung, bei der Ihre Nerven geschädigt sind, was zu Reizungen, Schmerzen und Immobilität führt. Hier ist, warum Sie eine Behandlung der Gehirnneuropathie versuchen sollten.

Neuropathie führt zu Nervenschäden. Infolgedessen haben Patienten mit Neuropathie anhaltende Schmerzen, Arbeitsunfähigkeit und sogar Bewegungsschwierigkeiten. Die Raten von Depressionen und Angstzuständen sind bei Patienten mit Neuropathie höher, da sie das soziale Funktionieren beeinträchtigen. Je höher die Intensität von Schmerz und Behinderung ist, desto wahrscheinlicher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die psychische Gesundheit beeinträchtigt wird.

Behandlung der peripheren Neuropathie für eine bessere psychische Gesundheit

 

Periphere Neuropathie führt zu Nervenschäden in Armen und Beinen, die Schmerzen und Reizungen oder Immobilität verursachen. Diese führen bei Patienten zu Depressionen und Angstzuständen, die ihre psychische Gesundheit beeinträchtigen. Die richtige und rechtzeitige Behandlung der peripheren Neuropathie durch Medikamente und Ergotherapie ist wichtig, um ihre Symptome umzukehren und zu behandeln.

Our Wellness Programs

Was ist Neuropathie ?

 

Neuropathie ist ein Zustand, bei dem Nerven beschädigt oder erkrankt sind. Es kann in jedem Teil des Körpers auftreten, wo Nerven durch Traumata oder Krankheiten geschädigt sind.

Es gibt im Allgemeinen vier Arten von Neuropathie, abhängig von der Lokalisation oder den Arten der betroffenen Nerven.

Periphere Neuropathie

Bei der peripheren Neuropathie sind Nerven des peripheren Nervensystems betroffen, also Nerven, die außerhalb von Gehirn und Rückenmark liegen. Periphere Neuropathie betrifft die Extremitäten wie Beine, Zehen, Füße, Finger, Arme und Hände.

Kraniale Neuropathie

Wenn einer der zwölf Hirnnerven betroffen ist, spricht man von einer kranialen Neuropathie.

Autonome Neuropathie

Wenn Nerven des unwillkürlichen Nervensystems betroffen sind, spricht man von autonomer Neuropathie.

Fokale Neuropathie

Die fokale Neuropathie betrifft einen Nerv oder eine Gruppe von Nerven gleichzeitig.

Neuropathie führt zu Taubheit, Schmerzen, Muskelschwäche, Lähmung, Kribbeln oder Brennen und in schweren Fällen zu Funktionsstörungen von Organen und Drüsen.

Looking for services related to this subject? Get in touch with these experts today!!

Experts

Was verursacht Neuropathie ?

 

Neuropathie oder Nervenschäden können durch verschiedene Faktoren verursacht werden.

Diabetes

Diabetische Neuropathie wird durch unkontrollierten Diabetes seit über einem Jahrzehnt verursacht. Es ist auch üblich bei Menschen, die übergewichtig sind oder hohen Blutdruck und hohe Blutfette haben.

Vitaminmangel

Ein Mangel an Vitamin B, B12 und Folsäure kann zu Nervenschäden führen.

Infektion

Infektionen wie Lepra, Lyme-Borreliose und HIV/AIDS können Nervenschäden und Neuropathie verursachen.

Postherpetische Neuralgie:

Postherpetische Neuralgie, die durch Gürtelrose (Varicella-Zoster-Virus) verursacht wird, ist eine Form der Neuropathie.

Alkoholische Neuropathie

Alkoholkonsum kann zu schlechter Ernährung und Vitaminmangel in Ihrem Körper führen. Anhaltender Alkoholismus führt zu Nervenschäden und daraus resultierender Neuropathie.

Genetische oder erbliche Störungen:

Genetische Störungen wie die Friedrich-Ataxie und die Charcot-Marie-Tooth-Krankheit können Nervenschäden verursachen.

Urämie

Nierenversagen führt zu einer hohen Konzentration von Abfallstoffen in Ihrem Körper, was zu Neuropathie führt.

Kann Neuropathie psychische Erkrankungen verursachen?

 

Neuropathie , insbesondere periphere Neuropathie, betrifft das sensorische System des Körpers. Durch das sensorische System erfährt man die äußere Welt. Periphere Neuropathie verursacht Defizite in Ihrem sensorischen System, was es schwierig macht, die Außenwelt wahrzunehmen

Wenn das sensorische System aufgrund einer Neuropathie beeinträchtigt ist, muss das Gehirn härter arbeiten. Dies wirkt sich auf die psychische Gesundheit aus, da man härter arbeiten muss, um alltägliche Aufgaben auszuführen, und verursacht mehrere psychische Störungen wie Depressionen und Angstzustände

Behandlungsoptionen für periphere Neuropathie

 

Die Behandlung der peripheren Neuropathie hängt von den Ursachen der Nervenschädigung und dem Zustand des Patienten ab.

Schmerzmittel

Die Behandlung einer Neuropathie, einschließlich nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente, kann helfen, Schmerzen aufgrund einer Neuropathie zu lindern.

Medikamente gegen Krampfanfälle

Arzneimittel wie Gabapentin helfen, Nervenschmerzen zu lindern.

Topische Behandlungen

Capsaicin-Creme kann topisch aufgetragen werden, um Reizungen und Hautbrennen durch Nervenschäden zu lindern.

Antidepressiva

Einige trizyklische Antidepressiva können helfen, Schmerzen durch Nervenschäden zu lindern.

Therapien

Verschiedene Therapien wie transkutane elektrische Nervenstimulation, physikalische Therapie und Operationen sind mögliche Behandlungen für Neuropathie in den Beinen und Füßen .

Plasmaaustausch für Neuropathie-Remission

 

Plasmaaustausch oder Plasmapherese ist eine weitere Behandlung der peripheren Neuropathie . Der Plasmaaustausch wird zur Behandlung der chronisch demyelinisierenden Polyneuropathie eingesetzt, einer Nervenerkrankung, die Schwäche und Beeinträchtigung der sensorischen Funktion in Armen und Beinen verursacht.

Wie funktioniert der Plasmaaustausch?

Der Plasmaaustausch ist ein ambulanter Eingriff. Der Arzt führt eine Nadel in die Vene des Patienten ein und verwendet einen Schlauch, um die Nadel mit einer Maschine zu verbinden, die Ihr Blut entnimmt. Die Maschine wird verwendet, um die Zellen zu eliminieren, die Entzündungen und Nervenschäden verursachen. Nach Abschluss des Verfahrens wird das gereinigte Plasma wieder in Ihren Körper eingeführt.

Hilft Plasmaaustausch wirklich bei der Heilung von Neuropathie?

Mit Plasmaaustausch kann es zu einer vollständigen Remission der Neuropathie kommen. Die Anzeichen und Symptome einer Nervenschädigung wie Schmerzen und Reizungen verschwinden. Das Verfahren kann Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen oder Appetitlosigkeit haben.

Natürliche Neuropathie-Behandlung

 

Sie können die folgenden natürlichen Behandlungsmöglichkeiten für Neuropathie ausprobieren, um die Symptome zu lindern:

Vitamine

Wenn die Neuropathie durch einen Vitaminmangel verursacht wird, kann sie geheilt werden, indem man die Vitaminaufnahme auf natürliche Weise aus einer gesunden Mahlzeit erhöht. Sie können auch ein Vitamin-D-Präparat einnehmen, da ein Vitamin-D-Mangel Schmerzen bei Neuropathie verursacht.

Hör auf zu rauchen

Rauchen verengt die Blutgefäße und verstärkt die mit peripherer Neuropathie einhergehenden Taubheitsgefühle und Schmerzen. Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören, können Sie diese negativen Nebenwirkungen umkehren.

Warmes Bad

Warmes Wasser erhöht die Durchblutung und lindert Schmerzen, die durch Nervenschäden verursacht werden.

Die Übung

Aktiv sein und sich regelmäßig bewegen hilft, die Symptome der Neuropathie auf natürliche Weise zu bekämpfen. Aktiv zu bleiben hält Diabetes unter Kontrolle und baut Stress und Angst ab, wodurch das Risiko einer diabetischen Neuropathie verringert wird.

Meditation

Meditation kann helfen, Depressionen und Angstzustände zu bewältigen und so die Bewältigungsfähigkeiten zu verbessern.

Akupunktur

Akupunktur hilft, Nervenschäden zu heilen, indem sie die Druckpunkte des Körpers stimuliert.

Lebensstiländerungen durch Psychotherapie

 

Psychotherapie hilft Ihnen, mit den Symptomen der Neuropathie fertig zu werden, indem Sie Änderungen des Lebensstils vornehmen. Einige von einem Psychotherapeuten vorgeschlagene Änderungen des Lebensstils können die folgenden sein:

Gut essen

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung voller Nüsse, Vollkorn, frischem Gemüse und Fisch hilft, ein gesundes Gewicht zu halten. Ein gesundes Gewicht hilft, die Auswirkungen von Neuropathie zu reduzieren.

Diabetes verwalten

Diabetes erhöht das Risiko einer Neuropathie. Daher sollten Sie Diabetes behandeln , um die Symptome von Nervenschäden zu kontrollieren.

Achten Sie auf die Füße

Die periphere Neuropathie betrifft hauptsächlich die Füße und damit die Mobilität. Pflegen Sie die Füße daher regelmäßig, um Infektionen zu vermeiden.

Üben Sie keinen Druck auf die Knie oder Ellbogen aus

Versuchen Sie, keinen Druck auf Knie und Ellbogen auszuüben, da dies die Nerven weiter schädigt.

Neuropathie kann Ihr Leben und Ihr soziales Funktionieren drastisch beeinträchtigen. Daher sollten Sie einen Arzt aufsuchen, sobald Sie Symptome einer Nervenschädigung bemerken. Die richtige und rechtzeitige Behandlung kann die Symptome der Neuropathie umkehren.

Unlock Exclusive Benefits with Subscription

  • Check icon
    Premium Resources
  • Check icon
    Thriving Community
  • Check icon
    Unlimited Access
  • Check icon
    Personalised Support
Avatar-Foto

Author : United We Care

Nach oben scrollen

United We Care Business Support

Thank you for your interest in connecting with United We Care, your partner in promoting mental health and well-being in the workplace.

“Corporations has seen a 20% increase in employee well-being and productivity since partnering with United We Care”

Your privacy is our priority