Unterschied zwischen autoritativer Erziehung vs. Permissive Erziehung

November 28, 2022

6 min read

Elternschaft ist eine der herausforderndsten Aufgaben im Leben. Wenn es um Elternschaft geht, gibt es keine festen Regeln. Eltern wollen das Beste für ihre Kinder und erziehen sie auf eine Weise, von der sie glauben, dass sie für sie am besten funktioniert. Die Art von Die Erziehung eines Kindes kann sich auf sein Wachstum auswirken. Wir können die Erziehung in vier verschiedene Stile unterteilen:

  1. Autoritäre Erziehung
  2. Autoritäre Erziehung
  3. Permissive Erziehung
  4. Unbeteiligte Elternschaft

Schauen wir uns zwei Erziehungsstile an entgegengesetzten Enden des Spektrums an: autoritative Erziehung und permissive Erziehung.

Was ist autoritative Erziehung

  • Eltern legen klare Grenzen und spezifische Regeln, Grenzen und Richtlinien fest.
  • Dieser Stil erwartet, dass das Kind die Regeln befolgt und angemessene Anforderungen erfüllt.
  • Eltern sind empfänglich und zeigen ihren Kindern Wärme, Kontrolle und Zuneigung.
  • Eltern haben hohe Erwartungen an das Verhalten und die Disziplin ihrer Kinder
  • Eltern disziplinieren, indem sie mit dem Kind sprechen und es basierend auf der Situation und den Bedürfnissen anleiten.
  • Sie ermutigen ihr Kind, sich bei Familiengesprächen zu äußern, seinem Kind zuzuhören und seine Meinung zu schätzen.
  • Eltern bestätigen die Gefühle ihrer Kinder und betonen gleichzeitig, dass Erwachsene letztendlich das Sagen haben.
  • Sie sind keine strengen oder fordernden Eltern, aber sie wollen ihren Kindern Disziplin beibringen. Das Aufstellen von Grundregeln lehrt sie Verantwortung und Disziplin.

Was sind die Vorteile der autoritativen Erziehung?

  1. Das Kind wird sich in der Schule auszeichnen, ausgezeichnete soziale Fähigkeiten haben und ein hohes Selbstwertgefühl haben.
  2. Dieser Stil betrachtet Eltern als Vorbilder für ihre Kinder.
  3. Das Kind wird Autorität respektieren
  4. Das Kind respektiert Regeln und Vorschriften und befolgt sie in allen Lebensbereichen
  5. Das Kind hat gute Manieren und weiß, wie es sich in der Öffentlichkeit zu verhalten hat.
  6. Das Kind entwickelt sich zu mehr Selbstständigkeit.
  7. Das Kind wird reifer, um positive Beziehungen zu Familie, Freunden und Kollegen aufzubauen.

Was sind die Nachteile der autoritativen Erziehung?

  1. Während es die gesündeste und am meisten empfohlene Methode der Kindererziehung ist, ist es auch eine der schwierigsten für Eltern und Kinder
  2. Wenn die Kinder die Freiheit anderer Kinder sehen, fühlen sie sich vielleicht ausgeschlossen.
  3. Angst, die Regeln zu brechen und möglicherweise das Lügen zu lernen.

Was sind Beispiele für autoritative Erziehung?

Annas autoritäre Eltern respektieren ihre Bedürfnisse, glauben aber, dass sie Freiheit innerhalb ihrer Grenzen braucht. Anna kann Filme ansehen und Spiele spielen, aber nur für eine bestimmte Zeit. Sie darf Pizza essen, aber nur sonntags. Wenn sie ihre Meinung sagen will, hören ihre Eltern ihr zu und legen dann im Streit die Regeln fest. Die Eltern bieten ihr alle Ermutigung und Unterstützung, die sie zum Lernen benötigt, und Anleitung, wenn sie auf Schwierigkeiten stößt. Anna lernt, mit Widrigkeiten umzugehen und selbstständig zu sein. Sie kann sich auch richtig ausdrücken und entwickelt sich zu einem verständnisvollen, reifen Menschen.

Was ist Permissive Parenting?

  1. Eltern lassen ihre Kinder Entscheidungen treffen und hindern sie nicht daran. Die Kinder können machen, was sie wollen.
  2. Die Anforderungen der Eltern sind geringer, aber ihre Reaktionsfähigkeit ist hoch.
  3. Kinder können ihre Grenzen frei setzen.
  4. Das Kind wird nicht kontrolliert oder zurückgehalten
  5. Eltern übernehmen eher die Rolle eines Freundes als eines Elternteils.
  6. Eltern bestrafen das Kind selten.
  7. Eltern ermutigen ihre Kinder, über ihre Probleme zu sprechen, aber sie bemühen sich wenig, schlechtes Benehmen oder falsche Entscheidungen zu unterbinden.
  8. Das Glück des Kindes ist für die Eltern von wesentlicher Bedeutung, daher werden keine Regeln aufgestellt, und die Kinder lernen, dass sie den Anweisungen nicht folgen müssen, um erfolgreich zu sein.

Was sind die Vorteile von Permissive Parenting?

  • Eltern schreiben der permissiven Elternschaft zu, dass sie einen unabhängigen und entscheidungsfreudigen Erwachsenen großgezogen haben, da sie sie als Kind ohne Grenzen großgezogen haben.

Was sind die Nachteile von Permissive Parenting?

  • Obwohl liebevoll und fürsorglich, ist permissive Erziehung kein empfohlener Erziehungsstil.
  • Durch ihre Freiheit werden Kinder anspruchsvoller und impulsiver.
  • Das Kind unterscheidet nicht zwischen Erwachsenen und Kindern und zeigt unangemessenes Verhalten.
  • Das Kind wird nicht verstehen, wie es mit Regeln außerhalb des Hauses umgehen soll
  • Das Kind wird das Konzept von Konsequenzen und Verantwortlichkeit nicht verstehen.
  • Das Kind lernt nicht, innerhalb von Grenzen zu leben und bricht die Regeln, wenn es aufwächst.
  • Wenn ein Kind das Erwachsenenalter erreicht, versteht es nicht, als Teil eines Teams zu arbeiten, was in der heutigen Welt unerlässlich ist.
  • Kann eine Gewohnheit des jugendlichen Alkoholkonsums und des Drogenmissbrauchs entwickeln.

Was sind die Beispiele für Permissive Parenting?

Joys Eltern verehren ihn und glauben, dass sie für alle seine Wünsche sorgen sollten. Sie geben ihm völlige Freiheit und sagen niemals „nein“ zu seinen Bedürfnissen. Joy hat absolute Autorität über seine Eltern und kann bekommen, was er will. Wenn er Pizza will, bekommt er sie. Er darf bis spät in die Nacht Filme schauen oder Videospiele spielen. Joy ist ein Kind, das keine Einschränkungen von seinen Eltern hat und mit dem aufwächst, was er für richtig hält. Er lernt nicht, sich anzupassen oder die Kontrolle über seine Emotionen zu behalten. Joy entpuppt sich als erfolgloser Mensch, da er in seiner Kindheit alles uneingeschränkt bekommen hat. Je älter Joy wird, desto schwerer fällt es ihm, Ablehnungen zu akzeptieren. Dadurch bleibt er unreif, nimmt weniger Rücksicht auf andere und verliert seine Grenzen aus den Augen.

Inferenz

Autoritative Erziehung zeigt ein starkes Gefühl der Wärme und eine hohe Kontrolle über das Kind. Permissive Eltern besitzen ein hohes Maß an Wärme und ein geringes Maß an Kontrolle. Im Gegensatz zu freizügigen Eltern tolerieren autoritäre Eltern kein schlechtes Benehmen ihrer Kinder, sondern nehmen entschieden Stellung und erwarten Verantwortung von ihnen. Grenzen und Grenzen für Ihr Kind zu setzen, ist das Liebevollste, was Sie für es tun können. Daher ist autoritative Erziehung der erfolgreichste, empfohlene Erziehungsstil und hat die besten Ergebnisse bei Kindern hervorgebracht. Traditionelle Eltern erziehen erfolgreiche Kinder. Das Kind reift zu einem sichereren, verantwortungsvolleren Erwachsenen heran, der seine eigenen Entscheidungen treffen kann und sich Veränderungen nicht widersetzt. Es gibt keinen einheitlichen Ansatz, der für alle funktioniert. Eltern sollten in jeder Situation das Beste für ihre Kinder tun, solange sie sie nicht vernachlässigen oder missbrauchen. Der Schlüssel ist, durchsetzungsfähig, konsequent und fest zu sein. Verschiedene Stadien der kindlichen Entwicklung müssen verstanden werden, damit unsere Grenzen die Fähigkeiten und die Sicherheit unserer Kinder berücksichtigen. Das Kind soll zu einem verantwortungsvollen und beitragsfähigen Mitglied der Gesellschaft heranwachsen.

Overcoming fear of failure through Art Therapy​

Ever felt scared of giving a presentation because you feared you might not be able to impress the audience?

 

Make your child listen to you.

Online Group Session
Limited Seats Available!