Vertrauen in romantischen Beziehungen: 5 überraschende Gründe für die Bedeutung von Vertrauen beim Aufbau von Beziehungen

Juni 6, 2024

11 min read

Avatar-Foto
Author : United We Care
Vertrauen in romantischen Beziehungen: 5 überraschende Gründe für die Bedeutung von Vertrauen beim Aufbau von Beziehungen

Einführung

Können Sie sich eine blühende Liebesbeziehung ohne Vertrauen vorstellen? Schwierig, oder? Vertrauen ist die Grundlage jeder Beziehung. In einer Liebesbeziehung wissen Sie, dass Sie Ihrem Partner vertrauen, wenn zwischen Ihnen beiden unerschütterliche Ehrlichkeit und Loyalität herrscht. Es bedeutet auch, dass Sie Ihre wahren Gefühle ohne Bedenken mit Ihrem Partner teilen können, ohne Angst haben zu müssen, verurteilt oder beschuldigt zu werden. Vertrauen beträgt nie 50 % oder 70 %. Entweder haben Sie kein Vertrauen oder Sie vertrauen Ihrem Partner zu 100 %. Vertrauen aufzubauen kann einige Zeit dauern, aber es lohnt sich absolut, um eine stärkere und tiefere Bindung zu Ihrem Partner aufzubauen.

„Wenn das Vertrauensverhältnis hoch ist, ist die Kommunikation einfach, unmittelbar und effektiv.“ -Stephen R. Covey [1]

Warum ist Vertrauen in einer Liebesbeziehung wichtig?

Gegenseitiges Vertrauen ist in jeder Beziehung äußerst wichtig. In einer romantischen Beziehung kann es eine entscheidende Situation sein [2] :

Warum ist Vertrauen in einer Liebesbeziehung wichtig?

  1. Emotionale Sicherheit: Wenn Sie Ihrem Partner vertrauen, können Sie einen Raum schaffen, in dem Sie beide ehrlich und ohne Bedenken Ihre Gefühle und Unsicherheiten mitteilen können. Diese sichere Umgebung schafft Intimität und eine tiefe und bedeutungsvolle Verbindung.
  2. Kommunikation und Konfliktlösung: Wenn Sie wissen, dass Sie und Ihr Partner Ihre Gefühle gerne miteinander teilen, fällt es Ihnen auch leichter, über Probleme zu sprechen. Dieses Maß an Vertrauen kann dazu beitragen, die Probleme besser zu lösen und einen gemeinsamen Nenner zu finden. Dies kann Ihre Beziehung weiter stärken.
  3. Engagement und Langlebigkeit: Sie haben vielleicht festgestellt, dass Ihr Engagement in der Beziehung zunimmt, wenn Sie Ihrem Partner vertrauen. Sie möchten lieber 100 % geben, als Ausreden zu finden. Dieses Engagement kann zu einer langen und glücklichen Beziehung führen.
  4. Intimität und Zufriedenheit: Wenn Sie Ihrem Partner vertrauen, werden Sie ein Gefühl der Zufriedenheit verspüren. Sie wissen, dass Sie zu Hause sind, und Zuhause ist kein Ort, sondern Ihr Partner. Mit jedem Tag, der vergeht, fühlen Sie sich einander näher und näher. Mit Vertrauen und einem Gefühl der Zufriedenheit nimmt auch die sexuelle und emotionale Intimität zu.
  5. Unterstützung und Zuverlässigkeit: Wenn wir eine Beziehung eingehen, insbesondere eine Ehe, bleiben wir in guten wie in schlechten Zeiten zusammen. Ungünstige Ereignisse können jederzeit im Leben eines jeden auftreten. Wenn Sie und Ihr Partner sich jedoch gegenseitig vertrauen, können Sie die Situation gemeinsam meistern. Diese Zuverlässigkeit und Verlässlichkeit kann eine Beziehung zu Ihrem Partner schaffen, die nahezu unzerbrechlich ist.

Wie sieht Vertrauen in einer romantischen Beziehung aus?

Wenn ich über Vertrauen in einer Beziehung nachdenke, erinnere ich mich an Ben E. Kings berühmtes Lied „Stand By Me“. Er sagt: „Wenn die Nacht gekommen ist und das Land dunkel ist und der Mond das einzige Licht ist, das wir sehen, nein, ich werde keine Angst haben. Oh, ich werde keine Angst haben. Solange du stehst, steh mir bei.“

Für mich ist dieses Lied die Definition von Vertrauen in einer romantischen Beziehung. Es gibt noch einige weitere Eigenschaften, die zeigen, dass in der Beziehung Vertrauen herrscht [3]:

  1. Sie gehen ehrlich und transparent miteinander um, was Ihre Gefühle, Erfahrungen und Gedanken angeht.
  2. Sie können sich darauf verlassen, dass der andere seine Versprechen und Verpflichtungen einhält.
  3. Sie beide haben keine Angst vor Verurteilung.
  4. Sie fühlen sich beide sicher und finden Trost in der Gegenwart des anderen.
  5. Sie respektieren beide die Grenzen des anderen.
  6. Zwischen Ihnen beiden herrscht ein Gefühl der Freiheit, als könnten Sie sein, wer Sie wirklich sind.
  7. Sie sind beide einander zu 100 % verpflichtet und treu; für Untreue oder Betrug gibt es keinen Spielraum.
  8. Sie beide legen genug Wert auf einander, um einander verbal und nonverbal zuzuhören.

Diese Faktoren machen eine romantische Beziehung ebenso vertrauensvoll wie eine dauerhafte Liebesbeziehung.

Weitere Informationen zu Love Addiction

Warum fehlt es manchen Liebesbeziehungen an Vertrauen?

Es gibt verschiedene Gründe, warum es in manchen Beziehungen an Vertrauen mangelt [4] [5] [6]:

Warum fehlt es manchen Liebesbeziehungen an Vertrauen?

  1. Unsichere Bindung: Ich kenne viele Menschen, die in unsicheren Umgebungen aufgewachsen sind. Wenn Sie dazugehören, haben Sie sich als Kind wahrscheinlich nicht sicher gefühlt. Wahrscheinlich haben Ihre Bezugspersonen Sie nicht geliebt und Sie oft vernachlässigt, oder Sie haben in Ihrem Leben ein traumatisches Ereignis erlebt. Aufgrund dieser Ereignisse könnten Sie einen unsicheren Bindungsstil entwickeln, gemäß der Bindungsstiltheorie von John Bowlby. Diese unsichere Bindung kann Sie davon abhalten, den Menschen in Ihrem Leben zu vertrauen, selbst in einer romantischen Beziehung.
  2. Verrat oder Untreue: Wenn Sie miterlebt haben, dass Ihr Partner Sie oder eine Ihnen nahestehende Person betrogen hat, kann es schwierig sein, einem neuen Partner in einer Beziehung zu vertrauen. Ich erinnere mich an eine Freundin, die Untreue erlebt hat; sie brauchte drei Jahre, bis sie einem anderen Partner vertrauen konnte.
  3. Kommunikationsprobleme: Wenn Sie und Ihr Partner keine offenen Gespräche führen, kann Vertrauen ein Problem sein. Mangelnde Kommunikation führt zu mangelnder Transparenz, mehr Missverständnissen und einem Muster unehrlichen Verhaltens. Vor einiger Zeit hatte ich einen Partner, der mir nicht mitteilte, was er dachte oder fühlte. Ich konnte ihm nie vertrauen, weil er nie ehrlich zu mir war.
  4. Persönliche Unsicherheiten: Wenn Sie jemand sind, der Ablehnung fürchtet und an seinem eigenen Wert zweifelt, dann ist es möglich, dass Sie in einer Beziehung Vertrauensprobleme entwickeln. In meiner ersten Beziehung als Teenager hatte ich das Gefühl, dass ich die Person, mit der ich zusammen war, nicht verdiente, weil sie mir zu viel war. Also begann ich an ihm zu zweifeln, selbst wenn er eine andere Person auch nur anlächelte.
  5. Mangelnde emotionale Nähe: Menschen, denen es schwerfällt, ihre Gefühle auszudrücken, entwickeln oft Vertrauensprobleme. Einer meiner sehr engen Freunde braucht lange, bis er sich einer anderen Person öffnen kann. Er wirkt immer distanziert und unnahbar. Als er anfing, mit jemandem auszugehen, dauerte es fast ein Jahr, bis er seiner Partnerin vertrauen und sich ihr öffnen konnte. Schließlich führte sein Vertrauen dazu, dass sie sich emotional sehr nahe kamen.
  6. Fehlende Erfüllung kindlicher Bedürfnisse: Laut Eriksons psychosozialer Theorie können Vertrauensprobleme während der ersten Entwicklungsphase (Kindheit) entstehen, wenn die Bezugspersonen die Grundbedürfnisse nach Fürsorge und Reaktionsfähigkeit nicht ausreichend erfüllen. Angenommen, Sie hatten Bezugspersonen, die sich als Kind nicht ausreichend um Ihre Grundbedürfnisse gekümmert haben. In diesem Fall können Vertrauensprobleme und Unsicherheit in Ihrer romantischen Beziehung entstehen.

Lesen Sie mehr über Anhangsprobleme.

Welche Auswirkungen kann fehlendes Vertrauen in einer Liebesbeziehung haben?

Erinnern Sie sich an Cal aus dem Film „Crazy, Stupid, Love“? Er war ein großartiger und treuer Partner für seine Frau Emily. Als Emily ihn betrog, brach seine ganze Welt zusammen. Obwohl es sich um eine romantische Komödie handelte, können Vertrauensprobleme im echten Leben drastisch sein [7]:

  1. Es könnte sein, dass es zu mehr Streit kommt.
  2. Möglicherweise möchten Sie Ihre wahren Gedanken und Gefühle nicht preisgeben.
  3. Es kann zu einem Mangel an emotionaler und sexueller Intimität kommen.
  4. Möglicherweise beginnen Sie, sich in der Beziehung unglücklich zu fühlen.
  5. Es besteht möglicherweise eine größere Tendenz, Liebe und Bindung außerhalb der Beziehung zu suchen.
  6. Sie könnten gegenüber Ihrem Partner eifersüchtig und unsicher sein.
  7. Möglicherweise fühlen Sie sich nicht unterstützt oder haben nicht einmal mehr das Gefühl, dass Sie unterstützen möchten.
  8. Vielleicht denkst du über eine Trennung nach.
  9. Möglicherweise haben Sie größere Angst davor, überhaupt mit Ihrem Partner sprechen zu müssen.

Muss über Beziehungen und Liebe im Zeitalter der Bildschirme gelesen werden

Wie baut man Vertrauen in einer romantischen Beziehung auf?

Der Aufbau von Vertrauen in einer romantischen Beziehung erfordert konsequente Anstrengung und Engagement für den Rest Ihres Lebens. Es gibt verschiedene Strategien, um Vertrauen aufzubauen [8] [9]:

Wie baut man Vertrauen in einer romantischen Beziehung auf?

  1. Offene und ehrliche Kommunikation: Vielleicht möchten Sie damit beginnen, Ihren Partner zu ermutigen, ehrlicher und offener über seine Gedanken, Gefühle, Sorgen und Unsicherheiten zu sprechen. Sie müssen jedoch daran denken, aktiv zuzuhören, ohne zu unterbrechen und zu urteilen.
  2. Zuverlässigkeit und Beständigkeit: Eine der besten Möglichkeiten, Vertrauen aufzubauen, besteht darin, zu seinem Wort zu stehen. Wenn Sie eine Zusage gemacht haben, versuchen Sie, diese auch einzuhalten. Sie können sich sogar darauf konzentrieren, pünktlich zu erscheinen, was zeigen kann, dass Sie zuverlässig und vertrauenswürdig sind. Durch Ihre beständigen Handlungen und Verhaltensweisen kann Ihr Partner dauerhaftes Vertrauen in Sie und die Beziehung aufbauen.
  3. Zeigen Sie Empathie und Verständnis: Wenn Ihr Partner seine Gefühle und Erfahrungen mit Ihnen teilt, verspotten Sie ihn nicht dafür. Es könnte für ihn sehr schwierig gewesen sein, sich Ihnen gegenüber auszudrücken. Zeigen Sie Empathie und Mitgefühl. Auf diese Weise können Sie einen sicheren Raum für Sie beide schaffen.
  4. Entschuldigen und vergeben: Wenn Sie einen Fehler machen, wäre es großartig, Ihre Fehler zu akzeptieren, Verantwortung zu übernehmen und sich aufrichtig bei Ihrem Partner zu entschuldigen. Aber wenn Ihr Partner einen Fehler macht, denken Sie daran, ihm zu vergeben, insbesondere wenn es ihm aufrichtig leid tut und er Reue zeigt. Akzeptanz und Vergebung können Ihnen und Ihrem Partner helfen, die Auswirkungen des Fehlers zu verarbeiten und eine tiefere Verbindung und mehr Vertrauen aufzubauen.
  5. Grenzen und Respekt wahren: Sie und Ihr Partner sind vielleicht in einer Beziehung, aber Sie sind auch zwei verschiedene Menschen. Geben Sie einander genügend Freiraum und respektieren Sie ihn, damit Sie beide individuell und somit auch als Paar zusammen wachsen können. Respektieren Sie die Grenzen und den persönlichen Freiraum des anderen.
  6. Bauen Sie Intimität auf: Wenn Sie auf die Bedürfnisse Ihres Partners eingehen, zeigen Sie, dass Sie emotional wirklich für ihn verfügbar sind. Diese emotionale Verfügbarkeit kann dazu beitragen, Intimität aufzubauen – emotional und sexuell zwischen Ihnen und Ihrem Partner.
  7. Konsequente Vertrauenswürdigkeit: Vertrauenswürdigkeit entsteht durch kleine Taten. Wenn Sie durch kleine Dinge zeigen, dass man Ihnen vertrauen kann, wird Ihr Partner sich Ihnen von ganzem Herzen verpflichten und bereit sein, sich darum zu bemühen, sein Vertrauen in Sie zu stärken.
  8. Die Sprache der Liebe verstehen : In einer romantischen Beziehung ist es wichtig, die Sprache der Liebe des anderen zu verstehen. Die Sprache der Liebe ist die Art und Weise, wie Sie Ihre Liebe ausdrücken. Um das Vertrauen zu stärken, sollten Sie die Sprache der Liebe Ihres Partners kennen und sie verwenden, um ihm zu zeigen, dass er Ihnen wichtig ist.

Weitere Informationen zu „Gesunde Beziehungen“

Abschluss

Vertrauen ist die Grundlage einer romantischen Beziehung. Wenn ich meinem Partner vertrauen kann, dann fühle ich mich wohl dabei, meine Gefühle mit ihm zu teilen und ihm emotional nahe zu kommen. Es kann jedoch einige Tage bis Jahre dauern, bis Vertrauen aufgebaut ist. Denken Sie daran: Wenn Sie wirklich mit jemandem zusammen sein wollen, haben Sie Geduld und geben Sie ihm den Freiraum, Wege zu finden, wie er Ihnen vertrauen kann. Unterstützen Sie ihn einfach auf jede erdenkliche Weise. Wenn er bereit ist, werden sich die Mühe und die Geduld lohnen.

Den Test „Vertrauen in einer engen Beziehung“ können Sie hier machen.

Wenn Sie in Ihrer romantischen Beziehung auf Misstrauen stoßen, wenden Sie sich an unsere erfahrenen Beziehungsberater oder sehen Sie sich weitere Inhalte bei United We Care an, wo Ihnen ein Team aus Wellness- und psychischen Gesundheitsexperten die besten Methoden für Ihr Wohlbefinden zeigt. Darüber hinaus können Sie am Programm „Konfliktmanagement in Beziehungen“ von United We Care teilnehmen.

Verweise

[1] „Ein Zitat aus Die 7 Wege zur Effektivität“, Zitat von Stephen R. Covey: „Wenn das Vertrauensverhältnis hoch ist, ist die Kommunikation …“ https://www.goodreads.com/quotes/298297-when-the-trust-account-is-high-communication-is-easy-instant [2] JK Rempel, JG Holmes und MP Zanna, „Vertrauen in engen Beziehungen“, Journal of Personality and Social Psychology , Bd. 49, Nr. 1, S. 95–112, Juli 1985, doi: 10.1037/0022-3514.49.1.95. [3] EF Admin, „Wie sieht Vertrauen in einer Beziehung aus? Von Eagle Family Ministries“, Eagle Family Ministries , 30. September 2021. https://www.eaglefamily.org/15-important-signs-of-trust-in-a-relationship/ [4] „Wie die Bindungstheorie funktioniert“, Verywell Mind , 22. Februar 2023. https://www.verywellmind.com/what-is-attachment-theory-2795337 [5] „Vertrauen vs. Misstrauen: Psychosoziale Phase 1 | Praktische Psychologie“, Praktische Psychologie , 21. März 2020. https://practicalpie.com/trust-vs-mistrust/ [6] AO Arikewuyo, KK Eluwole und B. Özad, „Einfluss von mangelndem Vertrauen auf Probleme in romantischen Beziehungen: Die vermittelnde Rolle des Schnüffelns am Handy des Partners“, Psychological Reports , Bd. 124, Nr. 1, S. 348–365, Januar 2020, doi: 10.1177/0033294119899902. [7] JS Kim, YJ Weisberg, JA Simpson, MM Oriña, AK Farrell und WF Johnson, „Ruining it for Both of Us: The Disruptive Role of Low-Trust Partners on Conflict Resolution in Romantic Relationships“, Social Cognition , Bd. 33, Nr. 5, S. 520–542, Oktober 2015, doi: 10.1521/soco.2015.33.5.520. [8] L. Bedosky und AY MD, „Love Languages 101: History, Uses, and How to Find Yours“, EverydayHealth.com , 10. Februar 2022. https://www.everydayhealth.com/emotional-health/what-are-love-languages/ [9] HC BPsySc, „10 Ways To Build Trust in a Relationship“, PositivePsychology.com , 04. März 2019. https://positivepsychology.com/build-trust/

Unlock Exclusive Benefits with Subscription

  • Check icon
    Premium Resources
  • Check icon
    Thriving Community
  • Check icon
    Unlimited Access
  • Check icon
    Personalised Support
Avatar-Foto

Author : United We Care

Nach oben scrollen

United We Care Business Support

Thank you for your interest in connecting with United We Care, your partner in promoting mental health and well-being in the workplace.

“Corporations has seen a 20% increase in employee well-being and productivity since partnering with United We Care”

Your privacy is our priority