Vergebung: Die Kraft des Loslassens

April 5, 2024

7 min read

Avatar-Foto
Author : United We Care
Vergebung: Die Kraft des Loslassens

Einführung

Als wir aufwuchsen, haben wir alle gehört, dass wir lernen sollten, den Menschen um uns herum zu vergeben. Manche von uns tun das schnell, andere brauchen Zeit.

Ich erinnere mich an einen Chef, der mich wegen eines Fehlers gefeuert hat, der korrigiert werden konnte. Jetzt hatte ich zwei Möglichkeiten – entweder ich behielt die ganze Situation für mich und hegte einen Groll gegen ihn, oder ich konnte ihm einfach vergeben und meinen Seelenfrieden finden. Er vergab mir nicht, ich vergab ihm.

Vergebung kann für verschiedene Menschen verschiedene Dinge bedeuten. Es ist jedoch die Entscheidung, sich selbst zu erlauben, die Menschen oder Situationen loszulassen, die Sie verletzt haben.

„Es gibt keine Liebe ohne Vergebung, und es gibt keine Vergebung ohne Liebe.“ -Bryant H. McGill [1]

Bedeutung der Vergebung

Wir Menschen machen immer Fehler. Manche Fehler können klein sein, wie zum Beispiel, wenn man seinen Eltern etwas über die Hausaufgaben erzählt oder vorgibt, krank zu sein, um nicht zur Schule oder zur Arbeit gehen zu müssen. Andere Fehler können schwerwiegend sein, wie zum Beispiel rücksichtsloses Fahren, das zum Tod einer Person führt.

Ich möchte Ihnen eine Geschichte aus der Hindu-Schrift erzählen, die der Gott Krishna seinem Schüler Arjuna vorgetragen hat.

Einmal saß ein Heiliger in einem Teich, um zu baden. Er bemerkte einen Skorpion im Wasser, der kurz vor dem Ertrinken stand. Ohne nachzudenken versuchte der Heilige, den Skorpion zu retten. Ein Skorpion hat den natürlichen Instinkt, zu stechen, wenn er Gefahr spürt. Und genau das tat der Skorpion: Er stach den Heiligen. Der Heilige war entschlossen, dem Skorpion zu helfen und ignorierte dessen Stiche. Er versuchte es weiter und wurde gestochen, bis er den Skorpion retten konnte. Nachdem er so oft gestochen worden war, wäre es dem Heiligen schwergefallen, dem Skorpion zu vergeben, aber er tat es trotzdem [2].

Vergebung bedeutet nicht, das Geschehene zu vergessen oder zu rechtfertigen. Es bedeutet nicht einmal, dass Sie eine Beziehung aufrechterhalten müssen. Vergebung ist für Sie da, damit Sie mit sich selbst und der Situation im Reinen sein können.

Vergebung kann zu [3] führen:

  • Verbesserte Beziehungen mit geringerem Konfliktrisiko
  • Bessere psychische Gesundheit: weniger Symptome einer Depression, weniger Angst, Stress und Feindseligkeit
  • Bessere körperliche Gesundheit und Immunität: weniger Bluthochdruck und Cholesterin und bessere Herzgesundheit
  • Verbessertes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen
  • Bessere Vertrauensfähigkeit
  • Höhere spirituelle Überzeugungen

Lesen Sie mehr über die Schuldfalle oder die Schuldgefühlsfalle

Bedingungslose Vergebung verstehen

Vergebung kann bedingt und bedingungslos sein. Wenn wir bedingt vergeben, erwarten wir von der Person, die den Fehler gemacht hat, dass sie ihn nie wiederholt oder Reue zeigt. Bedingungslose Vergebung ist jedoch etwas völlig anderes [4].

Bedingungslose Vergebung bedeutet, dass Sie jemandem ohne Einschränkungen oder Erwartungen vergeben. Sie erlauben sich, völlig loszulassen. Bedingungslose Vergebung bedeutet, dass Sie sich entscheiden zu vergeben, unabhängig davon, was die Person getan hat, wie groß der Schaden war oder wie sehr sie sich entschuldigt. Sie haben zum Beispiel vielleicht schon erlebt, dass Familienmitglieder einer Person, die bei einem Unfall ums Leben kam, der Person vergeben, die den Unfall verursacht hat.

Um bedingungslos vergeben zu können, sind ein großes Maß an Empathie, Mitgefühl, Stärke, Mut, Selbstarbeit, spirituellem Wissen und Kraft sowie konsequenter Übung erforderlich [4].

Bedingungslose Vergebung bedeutet jedoch nicht, dass Sie zulassen, dass eine Person Ihnen ständig Schaden zufügt oder Sie nicht respektiert. Denken Sie daran, sich selbst Grenzen zu setzen, um sich vor weiteren Verletzungen zu schützen, während Sie weiterhin Vergebung wählen.

Lesen Sie mehr darüber, wie Sie jemanden respektvoll ignorieren

5 wichtige Tipps zur Vergebung

Spirituell habe ich eine der größten Lektionen gelernt. Wir werden immer von Menschen verletzt, da sie Fehler machen und vielleicht sogar unser Vertrauen verraten. Vergebung ist nicht einfach und erfordert viel Zeit, Kraft und Übung. Dennoch müssen wir ihnen vergeben, nicht für sie, sondern für uns selbst [5] [6]:

Vergeben

  1. Akzeptieren Sie die Situation: Akzeptanz ist alles. Wenn wir etwas akzeptieren, können wir klarer denken. Um es zu akzeptieren, müssen Sie genau wissen, was passiert ist, Ihre Gefühle anerkennen und verstehen, warum Sie eine bestimmte Emotion empfinden. Nehmen Sie sich Zeit, während Sie alles verarbeiten, aber denken Sie daran, keine Emotionen zu unterdrücken, da diese vielfach wieder auftauchen können. Akzeptanz bedeutet nicht, dass der Fehler kein Problem war; Sie nehmen sich nur Zeit zum Nachdenken und versetzen sich in die Lage der anderen Person, um sie aus allen Perspektiven zu verstehen.
  2. Verstehen Sie, was in Ihren Händen liegt: Wenn jemand einen Fehler macht, fragen Sie sich, ob Sie etwas tun können, um die Situation zu korrigieren. Wenn ja, dann tun Sie das. Wenn nicht, dann hat es in jedem Fall keinen Sinn, Dinge auf sich beruhen zu lassen. Es ist wichtig, sich auf Lösungen und die Gegenwart zu konzentrieren und nicht auf Probleme. Denken Sie daran, dabei Geduld mit sich selbst zu haben.
  3. Üben Sie Techniken zur Stressreduzierung: Wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der jemand etwas sagt, konzentrieren Sie sich am besten auf Ihre Atmung. Das Beobachten des Atemflusses, tiefes Atmen und das Üben von Achtsamkeit und Meditation können Ihnen helfen, objektiver zu werden und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.
  4. Bauen Sie einen Zaun um sich selbst: Es ist wichtig, nach einer Verletzung Grenzen zu setzen, um sich vor weiterem Schaden zu schützen. Lassen Sie die Person, die Ihnen Unrecht getan hat, wissen, dass Sie sich Zeit nehmen möchten, um alles zu verarbeiten. Sie können dabei auch lernen, sich zu distanzieren. Niemand sollte so viel Macht über Sie haben, dass er Sie verletzen könnte.
  5. Holen Sie sich professionelle Hilfe: Manche Situationen oder Ereignisse verletzen uns zu sehr, als dass wir objektiv bleiben und allein damit umgehen könnten. Sie können sich Hilfe von einem Psychologen holen. United We Care ist eine Plattform, die Ihnen auf dem Weg zur Vergebung helfen kann.

Abschluss

Vergebung hat die Macht, uns zu stärken und uns immensen Seelenfrieden zu geben. Sie ist ein Geschenk, das uns helfen kann, uns in Richtung Heilung, Wachstum und einer besseren Zukunft zu bewegen. Dazu ist es wichtig, die Situation zu akzeptieren, zu schauen, was wir tun können, mitfühlend zu sein und uns zu distanzieren.

Wenn Sie Hilfe zum Thema Vergebung benötigen, können Sie sich an unsere erfahrenen Berater wenden oder weitere Inhalte bei United We Care erkunden! Bei United We Care wird Sie ein Team aus Wellness- und psychischen Gesundheitsexperten mit den besten Methoden für Ihr Wohlbefinden anleiten.

Verweise

[1]„Ein Zitat von Bryant McGill“, Zitat von Bryant H. McGill: „Es gibt keine Liebe ohne Vergebung, und es…“ https://www.goodreads.com/quotes/543823-there-is-no-love-without-forgiveness-and-there-is-no

[2] „Vergebung, das ist fatal“, Times of India Blog , 17. April 2022. https://timesofindia.indiatimes.com/readersblog/ajayamitabhsumanspeaks/forgiveness-that-is-fatal-42602/

[3] „Warum ist es so einfach, einen Groll zu hegen?“, Mayo Clinic , 22. November 2022. https://www.mayoclinic.org/healthy-lifestyle/adult-health/in-depth/forgiveness/art-20047692

[4] „Ist Vergebung an Bedingungen geknüpft oder unbedingt? | Tim Challies“, Tim Challies , 15. Februar 2008. https://www.challies.com/articles/is-forgiveness-conditional-or-unconditional/

[5] T. Bennett et al. , „5 Schritte zur Vergebung | Thriveworks“, Thriveworks , 20. August 2017. https://thriveworks.com/blog/5-steps-to-forgiveness/

[6] S. Magazin, „8 Tipps, um jemandem zu vergeben, der Sie verletzt hat“, 8 Tipps, um jemandem zu vergeben, der Sie verletzt hat | STANFORD Magazin . https://stanfordmag.org/contents/8-tips-for-forgiving-someone-who-hurt-you

Unlock Exclusive Benefits with Subscription

  • Check icon
    Premium Resources
  • Check icon
    Thriving Community
  • Check icon
    Unlimited Access
  • Check icon
    Personalised Support
Avatar-Foto

Author : United We Care

Nach oben scrollen

United We Care Business Support

Thank you for your interest in connecting with United We Care, your partner in promoting mental health and well-being in the workplace.

“Corporations has seen a 20% increase in employee well-being and productivity since partnering with United We Care”

Your privacy is our priority